Eskrima

Trainings-Locations:

Sporthalle Seckach

Trainingshalle Limbach

Eskrima

Eskrima – auch „Filipino Martial Arts“, „Arnis“ oder „Kali“ genannt – ist eine Kampfkunst mit Ursprung im südostasiatischen Raum, insbesondere der Philippinen. Genauso vielfältig wie die über 7000 philippinischen Inseln sind auch die Kampfstile. Die bekanntesten Stile sind z.B. Kali Sikaran, Inosanto Kali, Inayan Eskrima, Doce Pares.


Eskrima ist eine alte, hauptsächlich bewaffnete Kampfkunst der Maharlika, der Kriegerkaste Südostasiens. Die Kampflehren beinhalteten den Umgang mit Lang- und Kurzschwert, Messer- und Schwerttechniken sowie das Ringen mit Schlag- und Tritttechniken. Ein besonderes Merkmal dieser philippinischen Kampfkunst ist der simultane Umgang mit zwei Waffen sowohl gleicher als auch unterschiedlichen Art, wie beispielsweise Schwert und Messer.

Bevor den jungen Kriegern der Umgang mit gefährlich scharfen Schwertern erlaubt war, mussten sie Ihr Können zunächst mit Hartholz- oder Rattan-Stöcken erlernen und unter Beweis stellen. Besonderes Augenmerk lag auf der Nutzung dieser Waffen im Einsatz in der dichten Vegetation der tropischen Wälder; weshalb kompakte Techniken und kleinere Waffen bevorzugt wurden.


Über die historische Herkunft dieser Kampfkunst ist relativ wenig bekannt. Sie ist Teil vieler Legenden und Geschichten des philippinischen Archipels. Die bekannteste Auseinandersetzung zwischen europäischen und südostasiatischen Streitkämpfen fand 1521 statt, bei der die Truppen des berühmten spanischen Seefahrers und Eroberers Ferdinand Magellan durch die Truppen des philippinischen Kriegsherrn und Nationalhelden Lapu-Lapu besiegt und Magellan erschlagen wurde. Während des Zweiten Weltkrieges und des Vietnamkrieges heuerte die U.S. Armee philippinische Soldaten an, was den Kämpfern die Einbürgerung in den USA ermöglichte. Dadurch gelangten unter anderem die philippinischen Kampfkünste auf dem amerikanischen Kontinent und fanden von dort aus ihre weltweite Verbreitung. Insbesondere durch den berühmten Bruce-Lee-Nachfolger Dan Inosanto fand diese Kunst den Einzug in viele US-Actionfilme und erreichte dadurch mehr und mehr Bekanntheit.


Heute geht es im Eskrima-Training u. a. darum, verschiedene Aspekte des Waffenkampfes zu behandeln. Anfänger trainieren ihre Techniken zunächst mit Stöcken und anderen Attrappen. Die unterschiedlichen Disziplinen erlauben ein abwechslungsreiches Training, bei dem alle Körperteile, und insbesondere auch die Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit beansprucht und gefördert werden.


So werden die Stock- und Schwerttechniken nicht nur ein- sondern auch zweihändig trainiert, die Hände nicht nur zum Boxen sondern auch für Entwaffnungs- und Hebeltechniken, und dazu in Kombination die Beine für Tritt-Techniken verwendet.


Entwaffnungstechniken, sowie andere Möglichkeiten der Verteidigung gegen Angriffe mit und ohne Waffen gehören ebenso zum Repertoire wie letztlich auch die waffenlose Umsetzung der Kampfprinzipien und Strategien.


Durch die Sicherheit im Umgang mit den unterschiedlichsten Gegenständen wie z. B. Kurz- und Langstock, Schwert und Messer wird das höchste Ziel erreicht: die Angst vor einem bewaffneten Gegner zu verlieren – denn selbst Dinge des täglichen Gebrauchs, wie Regenschirm oder sogar Kugelschreiber können wirkungsvoll als Waffe eingesetzt werden. Durch Benutzung eines Gegenstandes muss der Kraft und dem Gewicht des Gegners keine allzu große Bedeutung beigemessen werden – entscheidend ist die Geschicklichkeit im Umgang mit der Waffe.

Trainer

Dieter Binnig

Abteilungsleitung Eskrima

 

Budo-Künste: Tae Kwon Do, Aikido, Eskrima

 

Graduierungen:

2. DAN Tae Kwon Do

FFA Eskrima Training Instructor Level 3

 

Lieblingsdisziplinen:

Selbstverteidigung, Stock

 

Motto: Alles wird gut

Klaus Rudolf

1. Vorstand Budo-Kunst e.V.

 

Budo-Künste: Tae Kwon Do, Aikido, Eskrima

 

Graduierungen:

2. DAN Tae Kwon Do

FFA Eskrima Training Instructor Level 3

 

Lieblingsdisziplinen:

Formen, Schwert

 

Motto: Der Weg ist das Ziel

Arnd Bürschgens

 

 

Budo-Künste: Eskrima

 

Graduierungen:

FFA Eskrima Training Instructor Level 5

 

Lieblingsdisziplinen:

Sticks, Espada y Daga, Tuloy ng trankada

 

 

Motto:

Budo-Kunst e.V.

 

 

Bahnhofstr. 61, 74743 Seckach

Email: kontakt@budo-kunst.de

Copyright © All Rights Reserved